Andrea Behn | Alexander Habisreutinger

11. Sep 2020 - 14. Nov 2020
bitte Öffnungszeiten beachten!

pro arte ulmer kunststiftung - Galerie im Kornhauskeller


Andrea Behn, Malerei

Die Gemälde Andrea Behns strahlen mit ihren großzügigen Flächen, der fein abgestuften, teils gebrochenen Farbigkeit eine große Ruhe aus: die wie Kontrapunkte wirkenden, breit ausgewalzten Handlungsspuren sind mit weit greifender Geste gesetzt und erzeugen eine starke Dynamik zwischen bewegter Figuration und dem Eindruck großer Weite und Ruhe. Das klingt zunächst paradox, doch diese widerstreitenden Beziehungen gehören zu den bestimmenden Faktoren im Werk der Andrea Behn: die zeichnerisch dynamische, spontane Geste wandelt sich zu komponierender, bauender Haltung, und erfährt eine Metamorphose zu groß-ruhiger Gestalt.

Ihre malerische Wirkung ist Ergebnis einer konzeptionellen Handlungsweise, sie ist die Konsequenz aus der Formulierung des Bildes beim Malen, die nicht auf die schöne Oberfläche spekuliert, sondern Resultat eines körperlich agierenden Denkens ist.

Auszug von Jan Kolata

 

Alexander Habisreutinger