Hans Lankes

31. Mrz 2017 - 27. Mai 2017

Messerschnitte
Hans Lankes
arbeitet mit dem Messer, als ob er einen Pinsel oder einen Stift in der Hand halten würde. Ohne Vorzeichnungen setzt er seine Bildideen Schnitt um Schnitt um. Lankes arbeitet dabei grundsätzlich figurativ. Dabei ist jeder Schnitt erbarmungslos eindeutig. Mal bleibt nur der schmale Grat einer Umrisslinie stehen, dann finden sich ornamentale und abstrakte Formen. Mittels Fixierung auf der Leinwand oder einer Hartfaserplatte entsteht so ein Bild im Verhältnis von Figur und Grund, von Linie und Fläche.